TOTILAS von A bis Z:

 


 

A wie … Apfel:

Seine Leibspeise steht ganz oben auf Totilas’ Speiseplan: Äpfel, am liebsten rot und knackig.

 

B wie … Broeksterwâld (Broeksterwoude):

In diesem friesischen Dorf kam Totilas auf die Welt und wurde von seinen Besitzern Jan K. Schuil und Anna Visser großgezogen.

 

 

C wie … Concours Hippique International Officiel (CHIO) in Aachen:

Beim offiziellen Turnier der Bundesrepublik Deutschland und dem größten Pferdesport-Turnier der Welt gewann Totilas mit Matthias im Jahr 2011 alle drei Prüfungen. Den Grand Prix, den Grand Prix Spécial und die Grand Prix Kür. Bereits auf dem Abreiteplatz versammelten sich hunderte Schaulustige, um das Wunderpferd zu sehen.

 

D wie … Dagmar Kallenberg:

Dagmar kümmert sich als Pflegerin liebevoll und rund um die Uhr um Totilas. Die gebürtige Schwedin ist nicht mehr von Totilas’ Seite wegzudenken. Dagmar und Totilas sind ein super Team, und sie verstehen sich blind.

 

E wie … Erfolge:

Totilas ist unter anderem dreifacher Weltmeister, zweifacher Europameister, Vize-Europameister, zweifacher Deutscher Meister und hält die Weltrekorde in den drei schwierigsten Dressur-Prüfungen, die er noch unter seinem ehemaligen Reiter, Edward Gal, aufgestellt hat.

 

F wie … Fashion:

Totilas hat eine eigene, nach ihm benannte Modekollektion, designt von der ehemaligen Dressur-Olympiasiegerin und Mitbesitzerin Ann Kathrin Linsenhoff sowie der Kult-Restaurant Sansibar auf Sylt.

 

G wie … Gangarten:

“Die drei Grundgangarten, in der ich mich bei einer Prüfung zeigen muss, sind Schritt, Trab und Galopp. Darin unterscheidet man unter anderem noch mal in Versammlung und Verstärkung, den Tempi oder Galoppwechsel, Losgelassenheit und andere Lektionen, die von den Richtern im Viereck bewertet werden. Am liebsten piaffiere ich, da trabe ich also nahezu auf der Stelle, und das mache ich anscheinend gar nicht so schlecht. Wiiiieher!“

 

H wie … Heiratsantrag:

Wahrlich kurios, was sich im Mai 2011 vor der Box von Totilas in Kronberg abspielte. Ein großer Fan des Rapphengstes besuchte mit seiner Freundin den Schafhof, um dort um ihre Hand anzuhalten. Der Mann fragte Matthias, ob er noch einmal alleine zu Totilas in die Box dürfe. Matthias willigte natürlich ein. Dort machte er seiner Freundin dann einen Heiratsantrag, kniend vor Totilas Augen. Totilas schaute den beiden interessiert zu, und sie sagte – “JA”!

 

I wie … intensiv:

“Ich werde intensiv von einer Akupunkteurin und Physiotherapeutin betreut. Neben meinem ersten Tierarzt, Dr. Björn Nolting, kommt auch Dr. Ina Gösmeier regelmäßig zu mir und schaut, dass mein Bewegungsapparat immer in Schuss ist. Eine Akupunktur tut immer sehr gut. Das kann ich nur weiterempfehlen!”

 

 

J wie … jeden Morgen:

“Jeden Morgen, wenn ich in Mühlen bei Paul Schockemöhle zur Decksaison im dortigen Stall aufstehe, bin ich umringt von zahlreichen Spatzen, die mir immer was von den Dächern vorzwitschern. In Kronberg auf dem Schafhof in der Zeit von April bis November hingegen, werde ich immer von vielen Schwalben geweckt. Hach, das ist richtig schön mit den Spatzen und Schwalben!”

 

K wie … KWPN:

Totilas entstammt der Pferderasse “Koninklijk Warmbloed Paard Nederland”. Niederländische Warmblüter sind bekannt dafür, dass sie besonders lebhaft, motiviert und freundlich sind. Alle drei Eigenschaften passen auf Totilas wie die Faust aufs Auge. Totilas ist allerdings auch zur Hälfte Deutscher – sein Vater war Gribaldi, ein Trakehner-Hengst, eine der bedeutendsten deutschen Reitpferderassen!

 

L wie … Lachen:

Der Hessische Rundfunk hat 2011 eine mehrteilige Radio-Comedy-Show mit dem Titel “Totilas – Der Superhengst rettet den Planeten” gesendet, in der Totilas unschlagbar ist und einfach alles kann. Hier könnt ihr reinhören:

Episode 1 Episode 2 Episode 3
Episode 4 Episode 5 Episode 6

 

M wie … Matthias:

“Seit Oktober 2010 ist Matthias Rath mein neuer Reiter. Innerhalb der ersten neun Monate konnten wir im Jahr 2011 gemeinsam die ersten Erfolge feiern. Wir haben neun von zehn Prüfungen gewonnen, darunter drei Siege beim CHIO in Aachen. Bei der EM in Rotterdam haben wir Silber im Team geholt. Nach achtmonatiger Turnierpause haben wir im Mai 2012 ein tolles Comeback in Hagen a.T.W. mit zwei Siegen und hohen Punktenoten gefeiert.”

 

N wie … nie gesehene mediale Aufmerksamkeit:

Seitdem Totilas mit Matthias Rath unter deutscher Flagge reitet, hat der Dressursport eine bis dahin noch nie gesehene Aufmerksamkeit erreicht. Seither gab es weit über 500 Interview- oder Dreh-Anfragen aus aller Welt. In Deutschland berichteten seit der Vorstellung von Matthias als Totilas’ neuer Reiter TV-Sender wie RTL, N24, N-TV, ZDF, ARD, Sat1 oder Reuters TV. Regionale und überregionale Zeitungen wie die FAZ, Welt, BILD, Rheinische Post, Bunte, Gala, BravoSport, SportBIld und viele, viele mehr. Vom Wallstreet Journal über den englischen Sender CBS, australische, englische oder spanische Fachzeitschriften oder gar ein japanischer Blog: Auch im Ausland ist das Interesse an Totilas riesengroß.

 

O wie … Olympische Spiele 2012:

Totilas’ und Matthias Raths großes Ziel ist es, dieses Jahr bei den Olympischen Spielen in London teilnehmen zu können und dort die Farben Schwarz-Rot-Gold würdig zu vertreten.

 

P wie … Piaffe – Totilas’ Meisterstück:

Kein Dressurpferd kann diese Übung, bei der das Pferd mit untergeschobener Hinterhand auf der Stelle trabt, eleganter und graziler ausführen als Totilas.

 

Q wie … Quadro-lingual und Quasselstrippen:

“Meine engsten Mitstreiter sind echte Quasselstrippen im Stall und im Viereck. Aber das hat auch was für sich. Matthias und sein Vater sprechen deutsch und englisch. Daggi schwedisch und englisch. Bis 2011 habe ich noch niederländisch gesprochen. Inzwischen bin ich sozusagen quadro-lingual.“

 

 

R wie … Rot:

Einer von Totilas’ zwei Spielbällen, auf die der Rapphengst nicht mehr verzichten möchte, trägt die Farbe Rot. Er vertreibt sich nicht nur in der heimischen Box damit die Zeit, sondern kann auch auf Turnieren nicht ohne diese auskommen.

 

S wie … Sägespäne:

“In meiner Box mag ich am liebsten Sägespäne, aber auch ein wenig Stroh zum Knabbern!”

 

T wie … Totila:

Totilas ist nach dem ostgotischen König Totila benannt, der als großer Eroberer galt und später als Heldenfigur weiterlebte.

 

U wie … unkompliziert:

Seine Pflegerin Dagmar Kallenberg bestätigt es: “Toto” ist ein absolut unkomplizierter Hengst. Ob Fotografen oder TV-Teams, Menschenmassen oder das Fertigmachen vor einem Wettkampf – Totilas ist tatsächlich immer total relaxed und nicht nur im Viereck ein Vollprofi!

 

V wie … vorbildlich:

“Mein Reiter Matthias trägt bei jedem Ritt mit mir – auch bei all seinen anderen Pferden – einen Helm (von Casco). Das finde ich sehr vorbildlich, denn es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. Ich sage immer zu meinen Freunden im Stall, sie sollen ihre Reiter ja nicht abwerfen. Ich mach es ja auch nicht! Wiiiieher!”

 

W wie … Weltmeisterschaft:

Im Jahr 2010 triumphierte Totilas bei den Weltreiterspielen in Lexington gleich dreimal: Zweimal holte er mit seinem damaligen Reiter Gal Gold, einmal mit der Mannschaft. Die nächsten Weltreiterspiele werden 2014 in der französischen Normandie stattfinden.

 

 

Y wie … Yeti:

“Ich glaube nicht, dass es ihn gibt! Wiiiiieher!”

 

Z wie … Zucht:

Totilas ist als Zuchthengst weltweit gefragt. Sein Samen ist heiß begehrt. Bisher wurden knapp 100 Nachkommen von Totilas geboren. Weitere 150 werden im Frühjahr 2012 erwartet. Für Totilas-Samen bezahlt ein Züchter 4.000,- Euro. Kommt die Stute zum Tragen sind noch einmal 4.000,- Euro zu zahlen. Totilas springt während der Decksaison drei Mal pro Woche auf das sogenannte “Phantom”. Auch hier ist er sehr gelassen und unterscheidet sich in seiner Professionalität von vielen anderen Zuchthengsten.