TEAM

 


 

Matthias Alexander Rath

Der Vater ist Trainer, der Onkel war erfolgreicher Springreiter – kaum verwunderlich, dass Pferde von klein auf im Leben von Matthias Rath eine besondere Bedeutung einnahmen. Bereits mit einem Jahr saß er das erste Mal auf einem Pferd. 2008 feierte er mit Sterntaler-UNICEF seine erste deutsche Meisterschaft und setzte im gleichen Jahr durch den 2. Platz beim Grand-Prix Spécial in Hagen auch international ein Ausrufezeichen. Die Zusammenarbeit mit Totilas, dessen stolze Erscheinung und unglaublicher Wille, alles richtig zu machen, Rath jeden Tag neu beeindruckt, bedeutet für ihn den Eintritt in eine neue Dimension.

Dagmar Kallenberg

Dass die Schwedin Pflegerin des berühmtesten Hengstes der Welt wurde, hat der Rappe selbst entschieden. Als sie vor seiner Box stand wieherte er aufgeregt und trat gegen die Boxentür. Nun geht “Daggi” jeden Nachmittag mit “Toto” spazieren, kümmert sich nahezu 24 Stunden um seine Pflege und versorgt ihn mit Streicheleinheiten.

Paul Schockemöhle

Gemeinsam mit seinem berühmten Hannoveraner Wallach “Deister” sicherte sich der Mitbesitzer von Totilas durch drei aufeinanderfolgende Europameistertitel im Springreiten (1981, 83, und 85) seinen Platz in den Geschichtsbüchern des Pferdesports. Nach der aktiven Karriere baute er in Mühlen eines der größten Zuchtzentren Europas auf, aus dem unter anderem die Olympiasieger “The Freak” (mit Ludger Beerbaum) oder “Walzerkönig” (mit Franke Sloothaak) stammen. Zudem bildete er zum Beispiel Meredith Michaels-Beerbaum oder den heutigen Bundestrainer Otto Becker zu Weltklasse-Reitern aus.

Ann Kathrin Linsenhoff

Die Mitbesitzerin des “Jahrhundert-Pferdes” gewann 1988 in Seoul Olympiagold in der Dressur mit der deutschen Equipe, 1990 folgte der Weltmeistertitel mit der Mannschaft. Im Jahr 2000 übernahm die staatlich geprüfte Tierärztin den Schafhof, das Gestüt ihrer Mutter Liselott Linsenhoff, die im Jahr 1972 mit dem Gewinn der olympischen Goldmedaille als erste Frau in der Dressur Geschichte schrieb. Dort auf dem traditionellen Schafhof ist Totilas nun zu Hause. Neben dem Sport hat sie eine eigene Stiftung unter dem Dach von UNICEF gegründet, die Ann-Kathrin-Linsenhoff-UNICEF-Stiftung.

Klaus-Martin Rath

Rath, der sein Handwerk unter anderem von Reitmeister Herbert Rehbein lernte, betrieb zehn Jahre lang einen eigenen Ausbildungsstall und hat sich dank seiner Erfahrung als Trainer international einen hervorragenden Ruf erworben. Neben dem Training mit seinem Sohn Matthias und Totilas, engagiert er sich als Präsident des Pferdesportverbands Hessen und ist zudem Mitglied des Dressurausschusses des Deutschen Olympischen Komitees für Reiterei.

Dr. Ina Gösmeier

Einst selbst Dressurreiterin, ist Gösmeier heute eine international gefragte Ausbilderin und Dozentin für Traditionelle Chinesische Veterinärmedizin. Von der Naturheilkunde über die Akupunktur bis zur Chiropraktik rundet sie Totilas’ medizinische Betreuung ab. Krankheiten heilen und Gesundheit erhalten heißt ihre Maxime.

Michael Mronz

Seine 1992 gegründete Agentur MMP ist ein fester Begriff in der Sportszene. So ist die Agentur in beratender Funktion bei sportlichen und kulturellen Veranstaltungen tätig, vermarktet und organisiert eigene Veranstaltungen sowie TV-Produktionen und ist Dienstleister für Verbände, Vereine und Veranstalter. Seit 1997 ist Michael Mronz Geschäftsführer der Aachener Reitturnier GmbH, die das Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen, vermarktet. Nun vermarktet der „Sportmanager des Jahres 2006“ also auch Totilas.

Kai Meesters

Totilas ist das erste Pferd in der Geschichte des Reitsports, das einen eigenen Pressesprecher hat. Meesters war 2004 erstmals in die PR-Organisation der MediaNight des CHIO Aachen involviert, berät seit 2007 die Deutsche Reiterliche Vereinigung in PR-Angelegenheiten und ist auch bei Projekten wie dem America´s Cup 2007 oder der Leichtathletik-WM 2009 involviert gewesen. Ausgestattet mit guten Kontakten in die Medienwelt sorgt er bei MMP für die richtige Präsenz von Pferd und Reiter in der Öffentlichkeit.